Anlage von Tages- und  Sommerverstecken

Amphibien sind meist nachtaktiv und verstecken sich tagsüber vor Feinden.

Steinhaufen sind für die Abgrabungsamphibien gut geeignet. Die Steine dürfen aber nicht zu klein sein. Sie sollten schon Durchmesser von mehr als 20cm haben. Man sollte  noch mindestens einen Kubikmeter Kies/Sand  anschütten, damit sich die Tiere richtig eingraben können.

Wurzelstubben fallen oft beim Roden von Flächen an und sind als Brennholz wertlos. Da sie aus hartem Holz bestehen und oft mit Erde vermischt sind, eigenen sie sich besonders als Versteckplätze. Wenn wenig Erde vorhanden ist, sollte man auch hier 1-2 Kubikmeter Kies/Sand drauf schütten.

Für:

Alle Abgrabungsamphibien


Was?

Anlage von kleinen Halden in direkter Nähe von Laichgewässern


Material:

Entweder Steine ab ca. 20 cm Kantenlänge,Totholz oder Wurzelstubben,  zusätzlich Füllkies, Sand
Auch eine Kombination aus den Materialien ist möglich.


Größe:

Halden ab 1 m³, mindestens ca. 0,5 m hoch aufgeschüttet


Wann?

egal


Aufwand:

gering

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright: Arbeitsgruppe "Unterstützung der Amphibien in der Rohstoffgewinnung NRWs"